MAMbrella...

...bietet eine Ergänzung zu bereits bestehenden medizinischen Strukturen vor Ort, um eine optimale Rundumbetreuung für Mutter und Kind zu gewährleisten.

...ist eine Anlaufstelle bei Fragen rund um die Themen der Frauengesundheit. 

...ermöglicht interventionsarme und gesundheitsfördernde Schwangerschafts,- und Wochenbettbegleitung im intimen und geschützten Rahmen.

...gibt einen Mutterpass ab, um eine adäquate Schwangerschaftsbetreuung auch ausserhalb der Camps und im Zielland zu gewährleisten.

...fördert mittels natürlicher Methoden den physiologischen Stillverlauf.

...verteilt Starterkits mit notwendigen Hygieneartikel an die Mütter und ihre Kinder während den ersten acht Wochen nach der Geburt.

...organisiert Themenworkshops u.a zu Rückbildung, Kontrazeption und Babymassage.

...begleitet keine Geburten, dass Angebot beschränkt sich auf die Zeit vor und nach der Geburt.


Unsere Motivation

Nach einem Einsatz in Serbien hat sich uns die Dringlichkeit und insbesondere der Bedarf an Hebammenbetreuung in Flüchlingscamps bestätigt.

Die Familien warten teilweise Monate auf die Bearbeitung ihrer Asylverfahren oder sind durch die mehrheitliche Schliessung der Grenzen auf der Balkanroute an ihrem Weiterkommen gehindert. Die Bedürfnisse der geflüchteten Menschen haben sich nach all der Zeit verändert. Das Leben in den Camps nimmt alltagsähnliche Formen an, Familien entstehen und neue Familienmitglieder kommen zur Welt.

Die Arbeit vor Ort hat gezeigt, dass die Frauen in den Camps oftmals mit ihren Sorgen, Ängsten und Bedürfnissen alleine gelassen werden oder nicht wissen, an welche Stellen sie sich wenden können.  


Mit dem Projekt MAMbrella - Where Mothers Can Be Mothers wollen wir diese Lücken schliessen.

Für uns steht die Frau und ihr Kind im Vordergrund und nicht deren Herkunft. MAMbrella ist ein weltoffener und geschützter Ort von Frauen für Frauen. Die Bestärkung der geflüchteten Frauen in Ihrem Muttersein und die Förderung der intakten Mutter-Kind Beziehung liegt uns dabei besonders am Herzen. Trotz der erschwerten Bedingungen wollen wir den Kindern einen möglichst sanften Start ins Leben ermöglichen und stehen den Familien dabei zur Seite.